Psychologische Beratung Feulner

FÜR WEN

„Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin.“

„Ich denke anderen geht es eigentlich schlechter als mir.“

„Ich weiß nicht, ob das jetzt nennenswert ist, aber …“

Meine Klienten kommen häufig mit diesen Fragen oder Bedenken zu mir, noch bevor sie von ihrem eigentlichen Anliegen berichten. Scham und Unsicherheiten spielen eine große Rolle bei der Entscheidung Unterstützung heranzuziehen.

Dabei sind die Themen, die Menschen beschäftigen, so vielseitig und komplex, wie die Menschen selbst. Ich möchte Ihnen daher keine Auflistung von Themen vorgeben, in die Sie Ihr Anliegen einordnen können. Sie dürfen mit jedem Thema zu mir kommen, auch wenn Sie es selbst als „Kleinigkeit“ bewerten.

Was Sie von mir erwarten dürfen ist eine unbedingte Wertschätzung Ihrer Person, Akzeptanz, Authentizität und meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Die Beratung bietet Raum für Ihre individuelle Thematik – transparent, wertfrei & auf Sie zugeschnitten. 

Häufige Beweggründe für eine psychologische Beratung:

Sie haben das Gefühl, selbst nicht "weiterzukommen" und suchen einen kompetenten Gesprächspartner.


Gemeinsam arbeiten wir an Ihren individuellen Themen. Dauer und Umfang der Beratung bestimmen Sie.

Sie sind sich nicht sicher, ob eine tiefgründige Psychotherapie für Sie sinnvoll ist und es sich „lohnt“ auf einen Psychotherapieplatz zu warten.


Gerne schätze ich Ihr Anliegen diagnostisch ein und berate Sie bzgl. einer Psychotherapie.

Sie stehen bereits auf einer Warteliste für einen Psychotherapieplatz und möchten die Wartezeit „überbrücken“.


In der psychologischen Beratung unterstütze ich Sie in akuten Krisen und informiere Sie über weitere psychotherapeutische Anlaufstellen.